SMI im April 2009

  • SMI im April 2009

    strom5514 wrote:

    Quote


    wenn man bush dem erhängten president vom Irak gegenüberstellen tut, meinte ich dass bush nicht der bessere ist und ihm eigentlich das selbe blühen sollte....

    er ist ein verbrecher und übrigens hatte auch bush früher an der börse mit seinen öl firmen unheil angerichtet und schräge geschäfte gemacht. das wollen wir auch gleich noch festhalten.


    im minimum hätte man bush nicht nur ein schuh anwerfen sollen, sondern besser gerade ein leeres oelfass. das hätte symbolisch gerade noch besser gepasst.


    Ich verstehe nicht, warum Bush hier so verteufelt wird. Hätte er denn warten sollen, bis die Feinde ihre Waffen besser eingestellt (justiert) hatten und zum Todesstoss auf die USA ansetzten? :?: :roll:

  • SMI im April 2009

    in_God_we_trust wrote:

    Quote

    strom5514 wrote:



    Ich verstehe nicht, warum Bush hier so verteufelt wird. Hätte er denn warten sollen, bis die Feinde ihre Waffen besser eingestellt (justiert) hatten und zum Todesstoss auf die USA ansetzten? :?: :roll:


    vielleicht muss man das ganze von einer anderen perspektive hinterfragen.

    zum beispiel: warum hat die usa solche feinde und warum müssen diese überhaupt ihre waffen gegen die usa wetzen? was hat dieses für gründe?


    und nein ich bin abnsolut kein usa fan und schon garnicht bush fan. oder willst du mir etwa erklären das bush und auch sein vater etwa ein unbeschriebens blatt ist?

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • SMI im April 2009

    callformoney wrote:

    Quote

    MarcusFabian wrote:


    Der Narr, denn ohne den Narr würde es den Narr, der ihm folgt, nicht geben :lol:


    Geben würde es ihn (den Narren, der ihm folgt) schon noch, er wäre zu diesem Zeitpunkt nur der Welt noch nicht offenbart worden. *wink*

  • SMI im April 2009

    Cobra66 wrote:



    ja da hast du wohl absolut recht!!! gut wird man daran erinnert...

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • SMI im April 2009

    @in_God_we_trust

    strom5514


    Nun also mal konkret an Euch zwei die Frage:


    Wo seht ihr den SMI bis vor Ostern! Sind die 5400Punkte machbar? :?:


    Argument dafür und dagegen, bitte. :!:

    An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

  • SMI im April 2009

    strom5514 wrote:

    Quote


    vielleicht muss man das ganze von einer anderen perspektive hinterfragen.

    zum beispiel: warum hat die usa solche feinde und warum müssen diese überhaupt ihre waffen gegen die usa wetzen? was hat dieses für gründe?


    und nein ich bin abnsolut kein usa fan und schon garnicht bush fan. oder willst du mir etwa erklären das bush und auch sein vater etwa ein unbeschriebens blatt ist?


    Ich denke, strom, niemand ist ein unbeschriebenes Blatt und wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein! :!:

    Aber, Cobra hat schon recht, diese Diskussion über Bush gehört wirklich nicht hierher und sei mir nicht böse, wenn ich diesbezüglich hier jetzt einen Punkt mache. Ich schätze Deine Beiträge in diesem Forum.

  • SMI im April 2009

    Cobra66 wrote:


    cobra 66

    ich bin zwar nicht die person mit dem fach dazu:


    soweit ich das ganze aber für mich durchgegangen bin komme ich zum folgenden entschluss:

    ich bin seit freitag abend flat:

    ich bin der meinung das es der smi locker noch auf ca. 5400 schaffen kann. sollte der smi montag oder dienstag nochmal tauchen so werde ich versuchen nochmals mit einem call einzusteigen. taucht er nicht mehr so lasse ich es sein bis er die ca. 5400 erreicht hat und gehe dort lieber nochmal mit einem put runter. (aber auch davon abhängig was nach der bekanntgabe von alcoa passiert)


    ich für mich werde sicher auch genau beobachten wie die daten von alcoa aufgenommen werden. man kann davon ausgehen das diese nicht nur schlecht sind, sondern sehr schlecht. es kann zum beispiel sein das diese zahlen obschon sie schlecht sind, im markt positiv aufgenommen werden (daher weil der markt einfach noch weiter nach oben will). für mich wäre es ein zeichen dass es sicher noch etwas raufgehen könnte. aber es kan eben auch so rauskommen das der markt es wirklich schlecht aufnimmt und man daraus schliessen kann das die märke vorübergehend auf schlechte daten reagieren werden. und zu den zukünftigen daten die auf uns hereinprasseln werden, dazu kann sich jeder selbs sein bild malen.

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • SMI im April 2009

    in_God_we_trust wrote:

    Quote

    strom5514 wrote:


    Ich denke, strom, niemand ist ein unbeschriebenes Blatt und wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein! :!:

    Aber, Cobra hat schon recht, diese Diskussion über Bush gehört wirklich nicht hierher und sei mir nicht böse, wenn ich diesbezüglich hier jetzt einen Punkt mache. Ich schätze Deine Beiträge in diesem Forum.



    absolut korrekt: bin selber meinung. auch ich bin sicher kein unbeschribenes blatt! aber lassen wir das jetzt...

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • SMI im April 2009

    Cobra66 wrote:


    Sorry Cobra, ich verspreche Dir, die Bush Diskussion ist für mich Geschichte!


    Zu Deiner konkreten Frage:


    ich bin zuversichtlich, dass der SMI diese Woche weiter steigen wird. Ob vor Ostern die 5400 erreicht werden, kann ich mit meiner noch zu schwachen Börsenerfahrung nicht vorhersagen. Ich denke aber, dass die Zwischenparty noch bis in den Mai weitergehen wird. Dann heisst es aber: Sell in May and go away! ("Go away" ist dabei nicht wörtlich zu nehmen.) Was danach zu erwarten sein wird, würde ich dann frühestens im Juni wieder neu analysieren.


    Gründe dafür:

    1) "The trend is your friend". Der gegenwärtige Aufwärtstrend könnte noch einige Zeit anhalten (eben: maximal bis Mai, dann muss neu analysiert werden).

    2) Historisch und psychologisch gesehen ist der Frühling aktienfreundlich.

    3) Den - wenigen - positiven Nachrichten wird in den Medien vermehrt Beachtung geschenkt.

    4) zwischen Ostern und Pfingsten wird politisch wahrscheinlich wenig geschehen (die Bürokratie macht Pause :lol: )


    Gründe dagegen:

    1) ein unerwarteter Kollaps eines bedeutenden Unternehmens

    2) ein unerwartetes schwerwiegendes politisches Erdbeben


    Alle Angaben ohne Gewähr! (Niemand soll einem menschlichen Führer nacheilen, sondern allein einem Göttlichen!)

  • SMI im April 2009

    @in_God_we_trust

    @storm5514


    Ich danke Euch beiden für die schnelle, prompte Antwort. *wink*


    Ja, dann hoffen wir mal, dass sich diese positive Stimmung noch bis Ende Mai hält. *wink*


    Ich denke, dass wenn z.B. GM Ende Mai sich doch noch in die Insolvenz begibt, es dann mit den Märkten nach unten gehen wird. :idea:


    Wenn hingegen Obama GM hilft, ja dann werden sich die Autowerte massiv nach Norden bewegen. Somit könnte die Rally an den Märkten noch bis in den Sommer dauern. :arrow:


    Bei Alcoa bin ich mit nicht so sicher, ob die Quartals-Zahlen einen solch grossen Einfluss auf den SMI haben. *wink*

    An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

  • SMI im April 2009

    Cobra66 wrote:


    bedenke das wir im smi auch keine autowerte haben. nur ein paar zulieferer die davon betroffen sind

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • SMI im April 2009

    strom5514


    Die Frage betreffend GM hat sehr wohl Einfluss auf die Märkte und somit auch auf den SMI. :!:


    GM ist eben ein bedeutendes Weltunternehmen. Somit würde wieder Weltweit die Frage nach weiteren Insolvenzkandidaten aufkommen. :idea:

    An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

  • SMI im April 2009

    Cobra66 wrote:

    Quote
    strom5514

    Die Frage betreffend GM hat sehr wohl Einfluss auf die Märkte und somit auch auf den SMI. :!:


    GM ist eben ein bedeutendes Weltunternehmen. Somit würde wieder Weltweit die Frage nach weiteren Insolvenzkandidaten aufkommen. :idea:


    das stimmt schon: aber auch alcoa wird nicht einfach ignuriert. sicher hat gm die grössere ausstrahlung. nur jetzt kommt einfach mal als erstens alcoa und es wird spannend sein zu beobachten was passiert. davon kann man für gezielte entschlüsse einiges abwägen.

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • SMI im April 2009

    strom5514


    Wall Street: Luft nach oben

    Sonntag 5. April 2009, 10:18 Uhr


    Quelle:

    http://de.biz.yahoo.com/05042009/299/wall-street-luft.html

    Quote:

    Quote
    Die Chancen stehen gut, dass die positive Entwicklung der Börsenkurse sich auch an der Wall Street in der kommenden Woche fortsetzt. Hoffnung macht den Experten vor allem, dass schlechte Nachrichten zuletzt die Kurse weitaus weniger ins Wanken brachten als noch kurz zuvor.


    Das ist es, von dem Turbo in den letzten Tagen geschrieben hat! Trotz negativer Meldungen gehen die Märkte nach oben! *wink*


    ******************************************************

    Quote:

    Quote
    Erste Klarheit werden die Marktteilnehmer gleich am Dienstag bekommen, wenn der Aluminium-Riese Alcoa seine Zahlen vorlegt. Analysten gehen davon aus, dass der Konzern wegen des Preisverfalls beim Aluminium seinen zweiten Quartalsverlust in Folge einräumen muss.


    Alcoa hat, wie Du es geschrieben hast , wohl doch einen sehr grossen Einfluss auf die Indexe. *wink*


    Mal sehen was am Dienstag so auf uns zukommt. Morgen Montag bin ich jedoch guter Dinge. Der SMI wird ggf. zulegen können. *wink*

    An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

  • SMI im April 2009

    Turbo wrote:

    Quote
    Ich lebe allein von der Boerse, ich arbeite seit ueber 3 Jahren nicht mehr und geniesse das Leben. Wahrlich ich bin ein blutjunger Amateur, wenn du jemanden kennst, der wie ich nur von seinen Boersengeschaeften lebt, wuerde ich ihn gerne kennen lernen. Ich habe noch keinen getroffen oder sie haben geerbt. Ich habe mir alles an der Boerse verdient. Ich habe in meinem Leben nie fuer ein Auto gespaart und hab von Opel bis Lamborghini alles gefahren Mein Lohn war 10'000 im Monat davon 4500 an EX-Familie und zahle weiterhin 2200 fuer meine Kids*wink*

    Ehrlich wenn es hier im Forum einen gibt, der nur von seinen Boersengeschaeften lebt, wuerde ich ihn gern kennen lernen.


    Hast du dir mal die Frage gestellt ob das dein Leben ist was du leben willst ?

    Ich kenne Leute welche sich auch nur noch auf die Börse konzentrieren, d.h.

    ca. 8 bis 10 Stunden vor dem "Pipifax"

    um Geld zu scheffeln.

    Die haben inzwischen mehr als sie normal brauchen können und können nicht mehr aufhören. Man nennt dies auch Sucht, vor allem sind diese Leute nicht glücklich

    und können sich an anderen Sachen nicht mehr freuen.

    Ich denke man muss hier eine spezielle

    Ader haben, den das Wort Selbstverwirk-lichung ist hier fehl am Platz. Geld braucht man zum überleben in unserer Gesellschaft und eigentlich nicht mehr.

    Es muss noch andere Werte geben !

  • SMI im April 2009

    LOGO


    Ich mache was ich will und muss niemanden fragen und bin vor allem von niemanden abhaenig. Aber viele koennen sich nicht selbst beschaeftigen und koennen sich nur durch die Arbeit definieren. Frage meiner Freunde ist immer die Gleiche was machst du den ganzen Tag? Das Leben geniessen.


    Klar das Hobby Boerse kann ich von jedem Punkt der Welt froenen, solange es einen Internetanschluss hat. Hier in Brasilien brauch ich nicht einmal ein Auto, kann super gut essen, Temperatur sehr angenehm, mache 2 Stunden Fintness geh schwimmen und laufe gemuetlich fast jeden Tag 4 km dem Strand entlang. Von November bis Maerz hatte ich auch boersentechnisch nichts zu tun, da ich einfach auf den Einstiegspunkt wartete und meinen Cashbestand vor mir hinschob.


    Ich habe die Arbeit sicher nicht erfunden und schon mit 30 den Traum mit 50 aufhoeren zu koennen. Ich bin jetzt 53 hab 20 Jahre gearbeitet in meinem Leben. Ich habe die schoensten Autos gehabt, besten Hotels, viel gereist und dies alles verdank ich der Boerse.


    Heute nachdem ich alle meine Traeume erfuellt habe, brauch ich vieles Materielles nicht mehr, was mir frueher wichtig war. Ist vielleicht auch eine Altersfrage :roll:


    Ich will keine Romane schreiben, aber ich bin hoellisch stolz und gluecklich und fuehle mich im Paradies *wink*