Optionen für Einsteiger

  • Hallo zusammen!


    Ich bin neu im Forum und neu was Optionen angeht. Mich würde aber sehr interessieren wie in der Praxis der Verkauf bzw. Kauf von Optionen aussieht. Ich weiss was eine Call und eine Put Option ist. Jedoch habe ich keine Ahnung was was bedeutet, wenn ich mir die Optionen z.B. auf Swissquote etc. ansehe?

    Kann mir da jemand weiterhelfen?


    Was ist der Briefkurs bzw. Geldkurs?

    Was sagt der Ratio aus?

    Wieviele Optionen brauche ich?


    etc. etc.?


    Kann mir jemand z.b. ein Kauf einer Call bzw. Put Option an einem Beispiel erkläre?


    Lieben Dank :)




    P.S.: Ja ich weiss für Einsteiger sind Optionen keine gute Wahl. Trotzdem interessiert mich das Thema Optionen.

  • Optionen für Einsteiger

    Das wird dir keiner erklären, da wohl jeder im Leben anderes zu tun hätte, als nochmals zum 1'000'000sten mal dies zu erklären...


    Gibt wirklich genügend Erklärungen im Inet!


    Am besten liest du aber zeitschriften/Bücher darüber und beobachtest passiv dazu!

  • Optionen für Einsteiger

    Genau, lies erst mal ein gutes Buch (Empfehlungen gibt es im Bücherthread), denn ohne das nötige Grundwissen, wirst du bei Optionen nie Erfolg haben, sogar mit dem Grundwissen ist es noch enorm schwierig.


    Grundlage um den Optionenhandel zu verstehen ist der Aktienhandel, und aufgrund deiner Aussage nehme ich an, dass du auch dort die Grundbegriffe noch nicht kennst.


    Also zuerst Aktienhandel verstehen und trainieren und erst danach an Optionen wagen.


    Wenn du dann noch spezifische Fragen hast, werden die hier sicher von den Spezialisten beantwortet, aber hier im Forum zu schreiben, was ganze Bücher füllt, ist eher unrealistisch.


    Gruss

    fritz

  • Optionen für Einsteiger

    http://www.pvi.ch/30-07-2008/unterschied-warrants-optionen/


    http://www.pvi.ch/19-11-2006/call-amp-put-option/


    Ich selbst habe mit Optionen rund -50'000 verloren, ca. 80 Geschäfter gemacht und dabei ca. 20'000 Courtagen liegen gelassen. Rückblickend lag ich bei 50% der Geschäfte richtig, und bei 50% daneben. Nur leider lag ich mit grösseren Beträgen daneben als richtig.


    Ich persönlich habe das Warrants-Trading aufgegeben und halte derzeit nur noch einen Covered Call. Ansonsten beschränke ich mich nur noch auf Aktien.


    Bei Fragen kannst du mich jederzeit gerne kontaktieren:


    philipp.vontobel@gmx.ch

  • Optionen für Einsteiger

    Ich mache es gerade umgekehrt. Habe das mit Aktien aufgegeben. Die Gebühren sind zu hoch und der Kapitaleinsatz auch. Jetzt nur noch Optionen, am liebsten KO (da weiss ich was ich in der Hand habe. Stichwort keine Vola). Wegen dem Risiko vergisst man gerne, dass es eine Frage der Positionsgroesse ist. Mit KO setze ich viel weniger Kapital ein und das riskierte Geld ist genau gleich viel, wie mit einer Aktie. Der Vorteil ist, dass ich mit dem gleichen Portfolie mehr diversifizieren kann und weniger Gebühren zahle.


    Grundsätzlich würde ich einem Neuling das Optionsgeschäft abraten. Die Börse überhaupt. Wenn jemand nicht zuerst ein Buch liest, zum verstehen um was es überhaupt geht, kann er gleich ins Casino.

  • Optionen für Einsteiger

    racer79 wrote:

    Quote
    Erst seit kurzem. Die Bilanz von den abgeschlossenen Trades ist 3% vom Portfolio im plus. Ich wiederhole, wenn jemand mit Stopps arbeitet, ist ein KO imho nicht gefährlicher.


    NUR - wo setzt du bei einem KO die Stops? Wenn diese nicht min 15% und mehr vom aktuellen Kurs gesetzt werden, dann ist der KO sehr schnell weg.


    Und 15% können je nach KO innert Sekunden eintreten.


    Bei einem KO ist also eine viel schnellere Reaktionszeit & Arbeitsaufwand (Verfolgung der Kurse) gefordert.


    Passender Vergleich:


    Mit Aktien fährst du ein Fahrrad - und mit KO's bist du Pilot eines Formel 1 Wagens ...kleinste Fehler können gravierende Auswirkungen haben.

  • Optionen für Einsteiger

    racer79 wrote:

    Quote
    Richtig und wenn ich das Gaspedal des F1 Boliden streichle oder Bleifuss mit dem Fiat Panda fahre ist es in etwa das gleiche :D :D :D


    Nur verfallen viele der Verlockung stärker aufs Gaspedal zu drücken als man sollte - und darum machen die meisten früher oder später einen Verkehrsunfall.


    Zu Beginn sagen aber alle, dass sie nicht stark aufs Pedal drücken werden...