SMI im August

  • SMI im August

    @ strom5514


    Phil darf wieder !!! Er hat dies am Mittwoch hier in diesem Forum uns gemeldet.


    Gruss und toi toi toi nächste Woche

    Dr.Zock

    Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

  • SMI im August

    Ist schon intressant zu sehen wie die Korrelation zwischen DOW, SMI und US$ eng ist.


    SMI verliert 14,7%

    DOW verliert 12.9%

    US$ verliert 2,8%


    Auch als der SMI ueber 20% verloren hat, war die Performance US$ gewichtet sehr aehnlich.

    Daraus kann man folgern, dass der SMI mit weiter steigendem US$ auch weiterhin die bessere Performance als der DOW aufweisen sollte. *wink*

    Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

  • Adecco übernimmt DNC

    Schwache Zahlen vom PC-Hersteller Dell und ein Anstieg des Ölpreises haben die US-Börsen zum Wochenschluss belastet. Auf die Stimmung drückten auch schlechte Konjunkturdaten. Zudem sanken die Konsumausgaben der US-Bürger nach dem Auslaufen der Steuergeschenke, die die Regierung von Präsident George W. Bush den Bürgern zur Stützung der Wirtschaft gemacht hat. Heute bleiben die US-Börsen aufgrund des Feiertags „Labor Day“ geschlossen. Die asiatischen Märkte schlossen sich dem schwachen Trend an und büssten kräftig ein zu Wochenbeginn. Die US Futures tendieren leicht negativ, S&P -3 und Dow -20 Punkte.


    Adecco will die holländische DNC für EUR 12.25/Aktie übernehmen. Dies entspricht einer Prämie von 50% ggü Freitag oder einem Wert von EUR 56 Mio. Vorbörse -2%

    CFT konnte den Betriebsgewinn und Reingewinn steigern. Ausblick bleibt positiv.

    Rieter plant die schrittweise Schliessung des Automotive-Werks in Bebra. Dies erfolgt im Rahmen der angekündigten Restrukturierung bis 2010. -1%

    Schweizerhall wird ab heute unter dem Namen Acino Holding AG gehandelt (Symbol: ACIN).

    Arpida reicht einen Zulassungsantrag für die intravenöse Anwendung von Iclaprim in Kanada eingereicht.


    Der SMI konnte sich am Freitag über lange Zeit sehr gut halten und verteidigte das Niveau über 7200. Der Widerstand um 7270 erwies sich noch als zu stark, sodass der Aufwärtstrend dort vorerst gestoppt wurde. Für heute wäre es wichtig das aktuelle Niveau einigermassen zu halten. Ein Abgleiten unter 7150 würde neuen Druck verursachen und den Index wieder Richtung 7000 Punkte drücken. Die Vorbörse wird ca. 25 Punkte tiefer gehandelt. Durch den US-Feiertag wird heute eher mit einem ruhigen Handelsverlauf gerechnet

    „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“