KO Warrants

  • alcoa

    Alcoa-Aktien legten vor Zahlen um 0,53% auf 9,46 USD zu und setzten damit ihre Erholung vom Kursrutsch zu Wochenbeginn fort. Wie von Händlern erwartet meldete der Aluminiumkonzern nach Börsenschluss den dritten Quartalsverlust in Folge. Die anhaltend schwache Nachfrage sowie der gesunkene Kurs des Edelmetalls wurden zur Begründung angeführt. Der Verlust vor Restrukturierungskosten blieb jedoch unter den Analystenerwartungen.

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • KO Warrants

    Wir haben heute die grüne Zone für das rote (X) (siehe Chart gestern) erstmals berührt.


    Mal sehen ob wir dort morgen wirklich einfach durchrasseln... : )



    den Kommentar mag ich.. :lol:


    Quote:

    Quote
    "Excluding certain items, the loss was 26 cents a share, narrower than analysts’ average estimate for a 38-cent loss..."

    Well, if that's all there is to it, I can say that, excluding certain items (like the last 4 months), I'm up over 500% this year.

  • KO Warrants

    Hugo2901 wrote:


    so wie es aussiehst kann man dem mit dem weiter fallen und durchfallen für den moment in den schatten stellen. das ganze sieht mir zu grün aus dafür. sieht eher nach extremem hochkotzen aus da alle wieder der meinung sind das die welt mit der alcoa gerettet wurde..


    leider nimmt man es so als grund hin.. immer die selbe scheisse. man sollte es ja eigentlich wissen...

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • KO Warrants

    kleinerengel wrote:

    Quote
    weiter runter geht es eher nicht mehr. Nächste Woche sind die Q-Zahlen von den Banken in den USA auf dem programm. Und die sind bestimmt nicht schlecht.




    recht hast du:

    revinco sieht die sks und der abriss nach unten und damit eine 820..


    hugo muss man schon garnicht wiederholen da weiss man auch wo es hin geht..


    aber ich gebe dir recht kleiner engel...

    mit dem roten zenario werden wir alle auf die schnauze fliegen mit einem lauten klatsch...


    die psychologie wird wieder einmal mehr gewinnen. und die grüne farbe wählen.

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • ...

    das es heute hier so extrem still ist, nehme ich an das es auf sich warten muss mit dem durchrasseln.


    ich denke diese angel kann man wieder einfahren und auf bessere zeiten warten. ich sehe eher einen aufwerts schug für kommende woche. und was heute und morgen sein wird.... boden festigen ...


    eure meinung?

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • KO Warrants

    Hugo2901 wrote:

    Quote
    wo sind denn alle hin?^^

    Grad nach Hause gekommen und nen shortsignal bekommen auf 887. Bin aber mit engem Stop dabei (falls das gleiche wie gestern passiert :roll: )




    ja shortsignal... mal sehen was die daraus wieder basteln werden...

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • KO Warrants

    Hugo2901 wrote:

    Quote

    strom5514 wrote:


    war nur kurzfristig strom ; )


    hälfte bereits gecovert und rest lass ich mit stop beim entry laufen ; )




    eben ich weiss ja das dein wort "durchrasseln" zu flöte gegangen ist. sonst hättest du ja nicht schon gecovert.

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • KO Warrants

    strom5514 wrote:

    Quote


    eben ich weiss ja das dein wort "durchrasseln" zu flöte gegangen ist. sonst hättest du ja nicht schon gecovert.


    das eine hat mit dem andern doch überhaupt nichts zu tun. Das shortsignal war intraday. Längerfristig halte ich immer noch Puts.


    Zudem habe ich vorgestern auf die Möglichkeit hingewiesen, dass wir in der Gegend um 865 bereits den Boden finden könnten und weiter rauf gehen könnten.


    Möglicherweise war jetzt bei 869 tatsächlich schon der Boden. Solange ich keine Bestätigung habe (5 Wellen rauf auf deutlich über 900), gehe ich aber nicht long.

  • KO Warrants

    Hugo2901 wrote:


    das ist so hugo damit gehe ich mit dir einig...


    gemessen von dem was abgeht (es sind auch nur behauptungen) meine ich das die 865 momentan nicht mehr kommt...

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • KO Warrants

    Habe meinen Chart von vorgestern mal aktualisiert:


    [Blocked Image: http://3.bp.blogspot.com/_raWvBSRMXic/SlZlg3b3qRI/AAAAAAAAAeM/NNgKaB4M0j0/s400/spxshort09072009.jpg]




    Das Zielgebiet für das rote (X) wurde gestern erreicht. Falls dies der korrekte Count ist, sähen wir neue Highs in einigen Wochen.


    Nach wie vor gehe ich aber von tieferen Kursen aus. Die Bestätigung dazu, würden wir imho bei einem Bruch des gestrigen Lows @869 erhalten.

  • KO Warrants

    damit der heutige Tag nicht als erster Tag, an dem in diesem Thread nichts geschrieben wurde, in die Geschichtsbücher geht, habe ich folgenden Chart für euch aus einem andern Blog geklaut:




    Nein das ist kein Chart von der aktuellen SKS sondern einer von der 02/03 SKS.


    Das faszinierende daran ist, dass sie mit der heutigen SKS praktisch identisch ist:


    LS, RS, Kopf und Neckline praktisch mit denselben Werten ; )


    Nach der Auflösung der SKS wurde 805 erreicht. Dies entspricht auch exakt dem Ziel der aktuellen SKS.




    http://content.screencast.com/…PXDaily%202002_3%20HS.png




    Und damit ein schönes Wochenende ; )

  • KO Warrants

    Hugo2901 wrote:


    hallo hugo, wenigstens schreibst du es richtig, "war"


    somit ist es für mich keinen garant für eine wiederholung.


    du weisst ja auch dass der markt zwei seiten kennt.


    und daher habe ich meinen put heute zu einem nullsummenspiel gegeben.


    habe ehrlich gesagt etwas angst.

    ich werde die gedanken nicht mehr los das diese banken das rot zenario vermasslen.


    daher brauche ich einen sichereren einstieg.

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • KO Warrants

    Die Charts werden die Anleger in den kommenden Wochen an der Nase rumführen. Vorsicht damit, der Markt wird in nächster Zeit klar von den News dominiert; Vernunft, Rationalität und Logik haben an der Börse nichts verloren, in Zeiten der Berichtsaison unter den gegebenen Umständen. Die Konjunkturdaten müssen den "Facts" weichen.


    An der Währungsfront entspannt sich betreffend Yen die Situation, ich rechne deshalb mit einer ausnahmsweise von Asien aus eingeläuteten grünen Welle.


    Wenn ich die Terminliste analysiere wird der Dienstag der kritische Tag.


    Vorerst bin ich long positioniert. Grob etwa mein Plan:

    MO long Nikkei, DJ -> Mittag swing-over short

    DI short bis MIttag, dann long

    MI long

    DO/FR very long


    Soweit mein bevorzugtes Szenario. Tritt es nicht ein, gehe ich auf die Seitenlinie. Tritt kein aussergewöhnliches Ereignis ein, werde ich shorts mit Vorsicht walten lassen. Spass Wave Trading wie in den letzten Wochen dürfte schwierig werden. Man wird wohl nicht vermeiden, Positionen etwas länger laufen lassen (zu müssen). Die Wellen in der nächsten Woche werden zum Hin und Her einladen. Pay attention!


    Es lohnt sich, die letzten Zahlen und kommunizierten Aussichten der Unternehmen zu Gemüte zu führen. So schwarz sehe nicht einmal ich die Situation, die meisten können eigentlich nur positiv "überraschen".


    Wenn die Banken, angefangen von Goldman Sachs, nicht erhebliche Gewinne schreiben, verstehe ich die Welt nicht mehr. Dann müsste ich mich fragen, was die bloss mit der nachgeworfenen Liquidität angestellt haben. Von der Bankenseite dürfte vorerst wohl so etwas wie "Entwarnung" eintreten.


    Die meisten meiner bevorzugten Indikatoren stehen auf grün. Bleibt wohl nichts anderes übrig, auch danach zu traden. Wenn long gehen nicht unbedingt zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört.


    Mal sehen, vielleicht liegen sogar ein paar Trades auf den SMI drin - dieses Biest! Dagegen ist das Traden auf Nikkei und den DJ direkt ein Kinderspiel...


    Wünsche viel Glück, starke Nerven und einen klaren Kopf.

  • Guten Tag Turbo

    Es wäre schön wenn Du vom Hofmarschall eine Nachrischt zeigen könntest.

    danke und Gruss

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

  • KO Warrants

    Turbo wrote:

    Quote
    Also mein Hofmarschall sieht es nächste Woche aehnlich wie jonnycash. Die Bullen sollen ihre Munition bereit halten ab Dienstag.

    http://www.godmode-trader.de/d…Baeren,a1837259,c562.html


    danke turbo,


    jetzt haben wir hofmarschall mit einer sommer raly und wir haben hugo mit spx gegen die 820.


    meiner meinung wird die entscheidung dazu gleich anfangs woche geliefert.


    zahlen aus usa seihe dank.


    und auch wenn hugo nicht so sehr auf zahlen aus ist, sondern eher von charts, denke ich, dass wenn wir genügend angelogen wurden mit dieser schwarz malerei und nur einen hauch einer verbesserung durch schimmert, wird es einen knall nach oben gehen.

    (eben auch wieder durch augenwischerei und noch mehr psychologie)


    sollte sich das schlechte bewahrheiten, bin ich, und aber nur dann, der meinung wie hugo dass es gegen die 820 laufen könnte. sonst gebe ich diesem zenario keine nahrung.




    anbei eine kleine statistik von mir:


    ich stelle fest das ich mit puts nur verluste oder glattstellungen gamacht hatte. ebenso sehr viel zeit vor dem pc verbringen muss um das ganze nervengebündelt nach zu verfolgen. mit calls mehrheitlich aber immer einen gewinn erziehlt, und das eher ohne grossen stress.


    meine worte dazu: merkwürdig, wenn man denkt wie baerisch hier drinn immer alle sind, oder sicher die mehrheit ist.


    sind feststelllungen meinersteits.

    Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??