• SMI im Mai

    in was seit ihr Momentan investiert?


    Ich stelle immer wieder fest, dass vorallem dies zeigt, was die einzelnen Leute erwarten. Geschrieben ist schnell was, Meinungen Erwartungen etc. Aber wenn man investiert ist, glaubt man mit erhöhtem Masse an diese Firmen.


    Ich vertraue in jene, zumindest zu diesen Kursen:


    ZURN zu 302 (angepeilter Verkaufspreis 400)


    U-Blox zu 45.1 (VKP 53)


    EFG International zu 38 (VKP 50)

    Bei 1 Million steig ich aus......

  • SMI im Mai

    the boss


    Vielen dank fpr die Nette/super Grafik.

    Sehe aber beio mir noch ein anderes Problem......




    Ich habe noch einiges an Lernpotential was die Chartanalystig angeht und auch dessen Begriffe.

    Wie z.B.


    -Bollinger Band ?

    - Kerze ?

    etc.


    Aber vielen Dank für deine Mühe !


    Greece MWE

    Je planmäßiger die Menschen vorgehen,

    desto wirksamer vermag sie der Zufall treffen !

  • SMI im Mai

    seraphin wrote:

    Quote
    in was seit ihr Momentan investiert?


    ABNAA (EP 0.12) = UBS-Put


    .

    "Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
    André Kostolany

  • SMI im Mai

    bisher ein unruhiges geplänkel um die 7400, plus minus 25 punkte. den heutigen höhepunkt habe ich verpasst, werde nun warten bis die richtung der nächsten tage klar wird. amerika wird den weiteren weg weisen, ich sehe eher 7200 als 7600, kann dabei aber nicht mit charttechnik dienen.

    ich meine aber, dass bisher sämtliche versuche, die indizes in alte höhen zu treiben gescheitert sind, nur der fall wird etwas abgedämpft.

    seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

  • SMI im Mai

    marco wrote:

    Quote
    Futures werden staerker rot!!!!

    also die Sause beginnt bald!


    Genau noch ein paar Pünktchen nach unten und dann gehts durch die Decke *wink*

    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“


    Konrad Adenauer

  • SMI im Mai

    Für den weiteren Verlauf der Märkte sind folgende Wirtschaftsdaten wichtig:


    13:45

    US ICSC Einzelhandelsstatistik


    15:00

    US: Case-Shiller-Hauspreisindex März (Konsensschätzung Bloomberg: -14,1% yoy - zuletzt: -12,7% yoy)


    16:00

    US: Neubauverkäufe April (Konsensschätzung Bloomberg: -1,1% mom - zuletzt: -8,5% mom)


    16:00

    US: Verbrauchervertrauen Mai (Konsensschätzung Bloomberg: 61,0 - zuletzt: 62,3)


    Wenn diese stark enttäuschen gibt es ein heftiges sell-off, davon bin ich überzeugt!


    Freundliche Grüsse

  • SMI im Mai

    the boss wrote:

    Quote

    Sorry, ich versuch's mit einem Bild, sag mir einfach wenn's immer unklar ist.


    Diese Interpretation von den Bollinger Bands funktioniert natürlich nicht jedesmal, gibt aber in der Regel ziemlich gültige Signale. *wink*


    sehr interessant! :shock: welche Spanne der Bollinger Bands wird hier angeschaut, 30 tage ?


    gruss

    make money, no war...

  • SMI im Mai

    daniway wrote:

    Quote
    welche Spanne der Bollinger Bands wird hier angeschaut, 30 tage ?

    gruss


    Standard ist 20 mit 2.0 Standardabweichung

    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“


    Konrad Adenauer

  • SMI im Mai

    Ja dann Proscht Nägeli !!!! :? :shock:




    PARIS/LONDON (AWP International) - Die europäischen Börsen haben am Dienstag mehrheitlich Verluste verzeichnet. Händler verwiesen auf den anhaltend hohen Ölpreis als Belastungsfaktor - dies habe die guten Nachrichten von Vodafone zunichte gemacht. Zudem belaste eine pessimistische Studie von Morgan Stanley, sagten Händler. Die Analysten rechnen mit einem für weitere sechs bis zwölf Monate andauernden Bärenmarkt und erwarten einen neuerlichen Rückfall des marktbreiten MSCI Europe-Index auf die Tiefststände vom März. Am Nachmittag dürften vor allem aktuelle Daten zum US-Verbrauchervertrauen die Richtung an den Börsen bestimmen. Daneben stehen Zahlen zum US-Häusermarkt auf der Agenda.

    Je planmäßiger die Menschen vorgehen,

    desto wirksamer vermag sie der Zufall treffen !

  • SMI im Mai

    Mwe wrote:

    Quote
    PARIS/LONDON (AWP International) - Die Analysten rechnen mit einem für weitere sechs bis zwölf Monate andauernden Bärenmarkt und erwarten einen neuerlichen Rückfall des marktbreiten MSCI Europe-Index auf die Tiefststände vom März. .


    Das sind doch Kaufsignale :lol: :lol: :lol:

    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“


    Konrad Adenauer

  • SMI im Mai

    @ Mwe


    Ein ZKB-Analyst hat im März 2008 einen SMI-Stand per Ende Jahr von 10'000 Punkten prognostiziert. Ein SocGen-Analyst hat die ABB auf verkaufen heruntergestuft, und dies mit hohen Margenverluste infolge Dollarschwäche begründet. Ein weiterer Analyst hat einen sinkenden Rohstoffmarkt vorausgesagt ( das war im April 2008 ) infolge geringerer Nachfrage in den "Boomländer", da die USA in eine starke mehrjährige Rezession gleitet. Und ein anderer Analyst hat genau das Gegenteil von all dem gesagt.


    Du siehst, irged einer hat immer Recht.


    Gruss

    Dr.Zock

    Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

  • SMI im Mai

    Man kann sich jetzt fragen, was für Valoren trotzdem interessant sind, auch wenn sich der Globus über die nächsten Jahre einer Ölkrise nähert, und mit weiteren Korrekturen gerechnet wird.


    -Pharma: rog, nov, atln, ...

    -Energiezulieferer: abbn, sun, bchn

    -Alternative Energie: mbtn, gur

    -Landwirtschaftszulieferer: synn, bucn

    -Schokoladeproduzenten: barn

    -Banken, die von der abwandernden Kundschaft der ubs profitieren: baer


    Für die gegenwärtige Weltenlage sind das einige Favoriten, finde ich.

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • SMI im Mai

    Mwe wrote:


    Na gut... alle Begriffe über die Charttechnik kann ich dir auch nicht erklären... :shock:


    Kann dir empfehlen ein gutes Buch zu kaufen oder auf Internet findest du auch interessante Sachen. *wink*

    In a battle between price and momentum, always trust momentum. Boris Schlossberg

  • SMI im Mai

    @ Murphy


    Richemont stellt nicht nur Luxusgüter für Reiche her. Ich wage sogar zu bezweifeln dass der Umsatz mit den Reichen gemacht wird. Ich gehe eher davon aus dass die breite Masse die Umsätze bei Richemont generiert. Und zwar deshalb, weil sich der "Ottonormalverbraucher" eben gerne mit auserwählten schönen Dingen umgibt. Dies in der Hoffnung mann möge nicht hinter die Fassade sehen. Siehe z.B. Fahrzeugmarkt. Viele haben ein Fahrzeug welches sie sich eigentlich bei genauer Budgetanalyse gar nicht leisten können.


    So gesehen ist Richemont in einem schlechten Wirtschaftsumfeld für mich einer der gefährdetsten Titel überhaupt. Darum hab ich den auch nicht im Depot, egal wie gut die Zahlen und Ausblicke sind. Denn Zahlen sind "Schnee von gestern" und Ausblicke ( jetzt bei Richemont ) können sehr schnell nicht mehr erreicht werden wenn es kriselt. Und die jetztige Krise kann sich innert 3 Monaten noch viel mehr verschärfen.


    Gruss

    Dr.Zock

    Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

  • SMI im Mai

    Johnny P wrote:

    Quote

    daniway wrote:


    Standard ist 20 mit 2.0 Standardabweichung


    Genau, ich verwende immer klassiche Parameter. Funktionniert gut im Historic mit Wochen- oder Tageskerzen, oder im Intraday mit 15' Kerzen. Andere Zeitpsannen kannst du vergessen.

    In a battle between price and momentum, always trust momentum. Boris Schlossberg

  • SMI im Mai

    Amerikaner lassen ihre Autos stehen

    von Tobias Bayer (Frankfurt)


    Sie fahren die dicksten Autos und verbrauchen am meisten Benzin: Doch jetzt zu Beginn der Driving Season schränken sich die Amerikaner ein. Viele bleiben wegen der hohen Spritpreise über den Sommer zuhause. Und die Landwirtschaft entdeckt das Maultier wieder. *wink*


    .

    "Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
    André Kostolany

  • SMI im Mai

    March S&P/CaseShiller Home Price Index 172.2 — Down 14.4% y-o-y


    The Q1 index fell 14.1% to 159.2, CaseShiller said.




    ---




    Wenn man jetzt noch wüsste, wo der Konsens lag, könnte man abschätzen, ob das positiv oder negativ aufgenommen wird.


    Dow allerdings am Steigen.