Zinssenkungen in den USA - Welche Auswirkungen hat das?

  • Hallo zusammen


    als ziemlicher Newbie möchte ich gerne wissen, was genau die Zinssenkung in den USA zu bedeuten hat für den USA Markt und auch für uns.


    Bin gerade in den USA investiert im Moment (RIMM), was könnte das bedeuten für diese Aktie?


    Oder habt ihr einen interessanten Link der das Thema erklären kann?


    Immer her mit Infos :D

  • Re: Zinssenkungen in den USA - Welche Auswirkungen hat das?

    Coolphan wrote:


    Auch etwas zu diesem Thema:


    http://www.tradewire.de/economy.php3



    Grundsätzlich ist es ja so, dass man mit Zinssenkungen die Wirtschaft ankurbeln möchte. Durch tiefere Zinsen sollten die Unternehmen dazu gebracht werden, dass sie mehr investieren und dadurch die Wirtschaft in Gang bringen.


    Durch Zinsanstiege möchte man die Wirtschaft etwas zurückhalten. Dies erfolgt meistens dann wenn z.B Inflationsgefahr droht.


    So viel ich weiss erwartet der Markt heute eine Zinssenkung um 0.25%...sollten es mehr sein könnte der Markt ev. positiv darauf reagieren. Derzeit verhalten sich die Anleger sehr zurückhaltend.


    Wenn der Markt positiv reagiert, sollten allg. die Aktien davon profitieren.

  • Zinssenkungen in den USA - Welche Auswirkungen hat das?

    Da sollte dir wohl eher ein Wirtschaftsstudent antworten.


    Aber trotzdem ein paar Gedanken meinerseites. Weniger Zins: Geld ist für Firmen wird günstiger, Geld ist für Private Equity Gesellschaften wird günstiger, das günstige Geld belebt also die Wirtschaft. Heisst aber auch das die Nationalbank mehr Geld druckt (wenn mehr Geld vorhanden ist ist Geld ein günstigeres Gut - Angebot/Nachfrage, also niedrigerer Zins). Das ist die Politik welche die USA schon lange einschlägt. Belebt sich die Nachfrage aber trotzdem nicht, könnte die USA leicht in eine Inflations- oder gar Rezessionsfalle geraten. Die massive Dollarentwertung ist unter anderem bereits eine Folge der Gelddruckerei. Das ist nicht nur ein Damoklesschwert für sämtliche Dollaranlagen, da die USA bekanntlich immer noch die Lokomotive darstellt (auch wenn das real je länger je weniger der Fall ist), psychologisch hätte eine Rezession in den USA verheerende Auswirkungen auch auf unseren Markt. Meiner Meinung steuert die USA da rein.

  • Zinssenkungen in den USA - Welche Auswirkungen hat das?

    seit ich in den Amimarkt eingestiegen bin mit Dollares beobachte ich immer den USD Kurs vs CH... Das macht mir halt Sorgen und da hat der Zinsentscheid wohl n Einfluss.


    Danke bisher für die guten Antworten! 8)

  • Zinssenkungen in den USA - Welche Auswirkungen hat das?

    Zitat Bloomberg, kurz gefasst, simpel und verständlich gehalten:


    Quote:


    Und zu RIM: Sicher eine erfolgreiche Firma mit einem global bekannten & integrierten produkt. Daher muss dir die Dollarschwäche keine sorgen machen. Doch ist dir klar wieviel du eigentlich momentan für die aktie zahlst? Das 65fache des gewinns, der im letzten jahr eingenommen wurde! (siehe http://www.rim.net/investors/pdf/2007rim_ar.pdf, achtung aktiensplit!). Da du mit einer aktie eigentlich eine ewige rendite kaufst, ist in dem dem fall ein enormes zukünftiges gewinnwachstum impliziert. Bist du dir sicher, dass RIM diesen hohen erwartungen gerecht werden wird?


    Nichts für ungut. Greetings

  • Zinssenkungen in den USA - Welche Auswirkungen hat das?

    Coolphan wrote:

    Quote
    seit ich in den Amimarkt eingestiegen bin mit Dollares beobachte ich immer den USD Kurs vs CH.


    Das ist genau der springende Punkt!


    Im Idealfall passiert folgendes: Der Dollar verliert an Wert aber die Aktienkurse steigen in Dollar. Mit anderen Worten: In Franken gerechnet ist Deine US-Aktie gleich viel Wert wie vorher.


    Die Gretchenfrage ist, was mit dem billigen Pumpengeld angefangen wird. Wohin es fliesst:

    Kredite sind dann sinnvoll, wenn sie in Investitionen fliessen und somit eine Produktivitätssteigerung auslösen oder Jobs schaffen.

    Aber billiges Geld kann auch in andere Kanäle fliessen: In Immobilienmärkte oder in Konsumschulden. In letzterem Fall sind die Kredite eher schädlich, weil sie ja in Zukunft dem Markt mehr Geld entziehen als die Schuld eingespeist hat.


    Einfacher ausgedrückt: Es fliessen Fr. 1000 in den Markt aber mit Zinsen müssen später Fr. 1100 zurückgezahlt werden.

    Der Markt jubelt also, wenn die Fr. 1000 Schulden aufgenommen werden. Aber er wird Katzenjammer haben, wenns um die Rückzahlung geht.




    Man kann es mit Viagra vergleichen: Schnelles wirkungsvolles Glücksgefühl aber langfristig negative gesundheitliche Nebenwirkungen, die sich irgendwann rächen werden.

  • Zinssenkungen in den USA - Welche Auswirkungen hat das?

    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Aber billiges Geld kann auch in andere Kanäle fliessen: In Immobilienmärkte oder in Konsumschulden. In letzterem Fall sind die Kredite eher schädlich, weil sie ja in Zukunft dem Markt mehr Geld entziehen als die Schuld eingespeist hat.

    Einfacher ausgedrückt: Es fliessen Fr. 1000 in den Markt aber mit Zinsen müssen später Fr. 1100 zurückgezahlt werden.

    Der Markt jubelt also, wenn die Fr. 1000 Schulden aufgenommen werden. Aber er wird Katzenjammer haben, wenns um die Rückzahlung geht.




    ...und genau so ein Szenario (Hypo-Schulden und Konsumkredite) erleben die US (und andere..) zurzeit und der Katzenjammer bekommen leider auch Unbeteiligte bald ,über eine saftige Inflation,sicherlich bald zu spüren... :cry:


    Morgan Stanley warnt schon offen vor einer Rezession..


    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,523086,00.html




    weico