Börsenastrologie

  • Ich habe etwa in den Jahren 2002-2005 beiläufig Astrologische Prognosen mit der Realität verglichen. Die Trefferquote ist nach meiner Erfahrung nicht sonderlich hoch, weshalb ich das Thema ad acta gelegt habe.


    Nichts desto trotz wurden wichtige Wendepunkte oft mit einer Präzision von 3-5 Tagen vorausgesagt. So beispielsweise der 12. März 2003 als alle Indizes den Tiefstand erreichten und der aktuelle Bullenmarkt begann.


    Ich weiss, dass das Thema intuitiv bei den meisten Lesern auf Ablehnung stösst. Aber wenn sich damit Geld verdienen lässt ...


    Wie dem auch sei. Soll sich jeder selbst ein Bild machen. Der 17. Oktober als wichtigster Wendepunkt des Jahres steht ja noch aus und in exakt zwei Wochen wissen wir mehr ;)




    [Blocked Image: http://www.amanita.at/i/bradley/bradley2007.GIF]


    Die wichtigsten Wende-Daten 2007:


    1. 3/10/07

    2. 3/20/07

    3. 4/20/07

    4. 5/4/07

    5. 6/14/07

    6. 8/26/07

    7. 10/17/07 (most important date)

    8. 12/22/07

    (Quelle: http://investment.suite101.com….cfm/4843/35341#message_1)


    Einige Links:


    Die wohl bekannteste Site: http://www.amanita.at/d.htm


    Mahendra liegt permanent daneben. Dass der seine Prognosen neuerdings nur noch gegen Abo-Gebühren abgibt ist eine Frechheit. Dennoch: http://www.mahendraprophecy.com/

  • Börsenastrologie

    Quote:

    Quote
    The Million Dollar Question: Does it work?

    Maybe.


    The important thing is to realize that more people follow this sort of astrology based indicator than would ever publicly admit it. That includes some people managing very large amounts of money. I suppose in the end we are all a bit superstitious.


    (Quelle: http://www.tradersnarrative.co…ket-in-the-stars-833.html)


    Also selbsterfüllende Prophezeiung?


    [Blocked Image: http://img263.imageshack.us/img263/5963/bradleymodelturndates20py0.png]

    Die blauen Punkte sind Bradley-Wendepunkte

  • Re: Börsenastrologie

    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Ich weiss, dass das Thema intuitiv bei den meisten Lesern auf Ablehnung stösst.


    Ich denke das hängt damit zusammen, dass die meisten Leute die Astrologie mit Glückspost Horoskopen oder mit irgendwelcher magischer Einwirkung der Sterne auf unser Leben in Verbindung bringen.


    Dabei ist die Grundlage der Astrologie einzig die Erkenntnis, dass überall die gleichen Gesetze gelten: bei den Sternen, bei den Molekülen, beim Apfel der vom Baum fällt... und schlussendlich scheinbar auch an den Börsen.


    Die Planeten haben haben einfach den Vorteil, dass man sie Beobachten, und den zukünftigen Verlauf vorausberechnen kann.


    Ich habe selber keine Erfahrung damit, aber ich denke es wäre ein Versuch Wert, das mal zu Beobachten.


    Gruss

    Gitane

    Wer andern eine selbst hinein !

  • Re: Börsenastrologie

    Gitane wrote:

    Quote


    Ich habe selber keine Erfahrung damit, aber ich denke es wäre ein Versuch Wert, das mal zu Beobachten.


    Genau das finde ich eben auch. Wir haben ja jetzt Prognosen für die nahe Zukunft und jeder kann selbst ermessen und live miterleben, ob und was da dran ist. Ich bin auf alle Fälle gespannt, was uns der 17. Oktober bringt. Es können auch 3 Tage vor- oder nachher sein. Der 17.10 ist ja ein Samstag.

  • Börsenastrologie

    Mit Astrologie haben wir es noch nie probiert. Aber mit Remote-Viewing. Das hat hervorragend geklappt und hat 2006 absolut mit allen Hoch und Tief's gestimmt. Ebenfalls haben wir auch sehr schön die nervöse Tendenz Anfangs 2007 drin.


    Einen Nachteil mit dieser Methode, es braucht Zeit und Übung, um es zu erlernen. Zweiter Nachteil, wenn man einzelne Firmen checken will, um ein entsprechendes Portfolio optimiert aufzubauen, braucht auch dies seine (Frei-)Zeit. Da wir nur zu zweit sind und wir auch arbeiten, ist uns dies leider nicht möglich.


    Wen es interessiert, was Remoteviewing ist:


    remoteviewer.de

    rv-schweiz.ch


    Wer es selber mal ausprobieren möchte, kann sich unter

    info@rv-schweiz.ch

    melden. Ich persönlich wäre an einem Börsenprojekt dieser Art mit Personen, welche zu einem solchen Test mal Zeit investieren würden, sehr interessiert und würde auch die nötige Grund-Ausbildung anbieten.

  • Börsenastrologie

    7792 wrote:

    Quote
    Aber mit Remote-Viewing. Das hat hervorragend geklappt und hat 2006 absolut mit allen Hoch und Tief's gestimmt.


    Klingt ganz interessant, wenn auch etwas abenteuerlich.


    Ich hätte da einen Vorschlag:


    Vergiss mal Einzeltitel und konzentriere Dich auf einige wenige Indizes. Wie Dow, SMI, Dollar, Öl, Gold.


    Dann stell Die Ergebnisse hier rein, gib Prognosen ab und wir (das Forum) prüfen dann, ob die Prognosen eingetroffen sind und wie hoch die Trefferquote war.


    Wenn die Trefferquote wirklich so gut ist wie Du behauptest, wirst Du keinerlei Probleme haben, zukünftige Prognosen in einem Abo-Bereich oder Newsletter zu verkaufen. Egal womit Du derzeit Deinen Lebensunterhalt verdienst, es wird garantiert mehr sein.


    Ganz abgesehen davon, dass Du ja selbst auch mit entsprechenden Hebel-Derivaten (CFD's und Warrants) gutes Geld verdienen wirst.


    Wie klingt das für Dich?

  • Börsenastrologie

    Okay, ich werde mir mal eines von denen aussuchen und es dann reinstellen. Kann aber etwas dauern, da meine Viewerin auch erst Zeit für mich finden muss. Bin da schon selber gespannt auf das Ergebnis.


    Ob man damit Geld machen kann? Mit Börsenbrief etc.? Da ich nur eine Viewerin habe, ist das schlecht möglich. Der Clou an der ganzen Geschichte ist ja, dass sie selber beim viewen keine Ahnung hat und auch haben darf, was sie denn beschreibt. Deshalb kann ich ihr nur hin und wieder sowas unterjubeln, damit sie auch so richtig schön unvoreingenommen bleiben kann.


    Für Dich noch was zum nachverfolgen:

    IsoTis haben wir uns mal kurz angeschaut, aber nicht vertieft.

    Ergebnis: Zur Zeit kein Kauf, grosser Knackpunkt kommt ca. im Dezember 2007. Einen Einstieg sollte man sich erst danach wieder überlegen. Personalabgang und Finanzprobleme. Suchen neuen Investor und werden diesen auch finden. Könnte auch eine Übernahme mit Personalentlassungen sein. Produkte selber sind auf jedenfall gut. Kurs beim Jahresabschluss 2006 und beim 2007 wird unwesentlich höher sein. Also nichts, womit jetzt viel Geld zu verdienen ist.

  • Börsenastrologie

    7792 wrote:

    Quote
    Für Dich noch was zum nachverfolgen:

    IsoTis haben wir uns mal kurz angeschaut, aber nicht vertieft.

    Ergebnis: Zur Zeit kein Kauf, grosser Knackpunkt kommt ca. im Dezember 2007. Einen Einstieg sollte man sich erst danach wieder überlegen. Personalabgang und Finanzprobleme. Suchen neuen Investor und werden diesen auch finden. Könnte auch eine Übernahme mit Personalentlassungen sein. Produkte selber sind auf jedenfall gut. Kurs beim Jahresabschluss 2006 und beim 2007 wird unwesentlich höher sein. Also nichts, womit jetzt viel Geld zu verdienen ist.


    Hallo 7792

    ähm ...eine ganz dumme Frage: Bist du im Bild was bei IsoTis im Moment abgeht?

    Am 7.8.2007 wurde von IsoTis mitgeteilt, das sie durch Integra LifeSciences übernommen werden und die Aktionäre mit $7.25 pro Aktie ausbezahlt werden.

    Am 11.10.2007 findet die Abstimmung der Aktionäre statt, falls die abgelehnt wird, ist IsoTis sehr wahrscheinlich pleite... aus, ende.


    Unter diesem Gesichtspunkt ist deine Prognose voll zutreffend, aber dazu braucht es kein Remote Viewing sondern es reicht ein Viewing der IsoTis Homepage. (oder des Isotis Threads in diesem Forum)


    Ich hoffe du empfindest das nicht als Angriff auf Dich oder das Remote Viewing, so ist's überhaupt nicht gemeint, ich war einfach sehr erstaunt, dass du unter diesen Umständen IsoTis als Beispiel gewählt hast.


    Liebe Grüsse

    Gitane

    Wer andern eine selbst hinein !

  • Börsenastrologie

    Sodele, heute sollte also nach Bradley der grosse Wendetag stattfinden. Allerdings mit einer Toleranz von 3 Börsentagen.


    Na ja, in zwei- drei Wochen können wir's bestätigen oder dementieren.


    Hab' mir auf alle Fälle zur Sicherheit mal ein paar Shorts auf den Dow gegönnt ;)

  • Börsenastrologie

    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Sodele, heute sollte also nach Bradley der grosse Wendetag stattfinden. Allerdings mit einer Toleranz von 3 Börsentagen.

    Na ja, in zwei- drei Wochen können wir's bestätigen oder dementieren.


    ...das hast Du am 17.10. geschrieben, der SMI hatte am 11.10. seinen Höhepunkt bei 9218.28 Punkten, seither gehts praktisch nur noch abwärts...

    Das sind 4 Börsentage vor dem wichtigen Bradley Termin.


    Ob's nun 3 oder 4 Börsentage sind, ist nach meiner Meinung nicht so wichtig, da es in der Astrologie zumeist um Tendenzen geht und nicht um genaue Daten.


    Daher erschreckt mich eigentlich die Präzision der Vorhersage ein wenig !!

    Bin gespannt, ob die weiteren Wendepunkte ebenso zuverlässig eintreffen werden:

    Freuen wir uns auf den 22.12.


    Hier noch der Ausblick auf 2008: (Quelle: http://www.amanita.at/d.htm)

  • Börsenastrologie

    Jetzt fangen die Einen noch mit Astrologie an, ich krieg gleiche eine Kriese :lol:




    Im nachhinein kann man immer mit einer gewissen Toleranzerklären.


    Also macht jetzt ganz klare Aussagen und wir werden sehen. Ich glaube nicht daran aber ich lasse mich gerne davon überzeugen

    :lol:

    Erfindung, Euphorie, Aktiencrash, technologischer Durchbruch

  • Börsenastrologie

    Discoverer wrote:

    Quote
    Jetzt fangen die Einen noch mit Astrologie an, ich krieg gleiche eine Kriese :lol:


    ...du Glücklicher, kriegst erst jetzt eine Krise, habe meine schon lange !


    Nein, jetzt im ernst: Wenn du den ganzen Thread gelesen hast, wirst du bemerken, dass eigentlich niemand wirklich dran glaubt, aber einige es interessant finden, das Ganze mal zu beobachten.


    Wenn ein gewisser Herr Bradley Ende 2006 anhand der Astrologie zum Schluss kommt, dass am 17.10.2007 ein wichter Wendepunkt stattfinde, und der SMI ab dem 11.10. seinen Absturz unter das Jahrestief beginnt, muss ich ehrlich zugeben, dass ich da doch ein wenig beeindruckt bin.


    Discoverer wrote:

    Quote
    Also macht jetzt ganz klare Aussagen und wir werden sehen. Ich glaube nicht daran aber ich lasse mich gerne davon überzeugen


    Die Aussage von Bradley ist, dass die nächsten wichtigen Wendepunkte an folgenden Daten stattfinden:


    22.12.2007

    07.06.2008

    14.12.2008


    wobei Bradley offenlässt, in welche Richtung die Wende passiert und eine gewisse Toleranz (+- 4 Börsentage) einberäumt.


    Beobachten wir's mal, bin auch gespannt ob's was hat oder ob's einfach nur Bullshit ist.


    Gruss

    Gitane

    Wer andern eine selbst hinein !