SMI im Juli

  • Re: SMI

    Trader_Zug wrote:

    Quote
    Es bewegt sich wieder etwas anscheinend..... SMI nur noch 0.26% im Minus......


    erinnert mich an gestern morgen als ich nach investiert hab vor der vermuteten plus bilanz... war der reinste reinfall....




    einfach nur noch abwarten....

    Hauptsache Gewinn...

  • Call Knock Out

    Also ich bin da lieber vorsichtig, wer weiss wie die BIP Zahlen in den USA heute ausfallen werden. Ich bin am Montag schon auf die Schnauze gefallen, als ich nachgekauft habe.


    Jedoch wenn die BIP Zahlen heute i.O. wären, dann käme der SMI in Schwung und ein Call Knock Out würde sich lohnen. Denkt ihr nicht auch?

  • SMI im Juli

    US-Futures sind minimal im plus. Dies ist nur eine technische Gegenreaktion und bin überzeugt, dass dies eventuell nur der Anfang der Korrektur sein könnte.


    Da einige Quartalszahlen im 2. Qu nicht überzeugt haben, werden die AKtionäre kein Risiko eingehen, dass Sie von den Quartalszahlen für das 3. Quartal enttäuscht werden könnten. Dies hatten wir doch schon einmal vor einigen Jahren. Ich denke, dass man in etwa 2 - 3 Wochen dies als Grund angibt.


    Mein Szenario: Heute eine technische Reaktion, bevor es wieder runter geht............schaut Euch mal die Charts des SMI an, dann sieht es jedermann - Stark runter, etwas Erholung und dann wieder runter......

  • SMI im Juli

    bin also wirklich überrascht von unserem smi, der wurde ja irgendwie wiederbelebt... :shock:

    "Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

  • SMI im Juli

    phlipp wrote:

    Quote
    bin also wirklich überrascht von unserem smi, der wurde ja irgendwie wiederbelebt... :shock:


    schauen wir dann um 16.15 uhr nochmals....

    Hauptsache Gewinn...

  • SMI im Juli

    Overflow wrote:

    Quote

    phlipp wrote:


    schauen wir dann um 16.15 uhr nochmals....


    ja diesen satz wollte ich nun nicht hin schreiben... mal sehen...

    "Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

  • SMI im Juli

    Eins darf man sich jetzt schon mal erfreuen:


    Der SMI startet mal besser als der DAX (gabs ja auch schon länger nicht mehr) :D



    Aber mal schauen, wie es sich weiterentwickeln wird.. Ich bleib auch eher auf Zurückhaltung.

  • SMI im Juli

    Hier querlesen Eindruck weniger mit Anlegen mehr mit Derivaten-Granaten gambling zu tun. Hey, no problem, jede/r nach seinem Gusto. Wenn schon, warum nicht auch hier http://tinyurl.com/ysk8dx


    Da gibts real time index, forex und crude oil betting fuer den Adrenalinshot im 5 Minuten Takt, ohne viel Spesen, keine Griechen, kein MM versegglet fuehlen und so weiter.


    bye

    Pers Meinung, e & o moeglich

  • SMI im Juli

    Ich habe heute einiges umgelagert, auf Aktien, die nun chartmässig stark abgestützt aussehen. Ich rechne dennoch damit, dass diese Korrektur nicht nur drei Tage lang lief. Wir kennen es: Es gibt dazwischen Rebounds, und dann kommt eine zweite Welle.


    Insgesamt gehe ich aber mit dem Analysten der FuW einig, dass kein Megacrash lauert. Things are darkest before the dawn.


    Es wurde hier die Frage gestellt, was wir mit der US-Immobilienblase zu tun haben, oder mit der amerikanischen Subprime-Krise. Die internationale Wirtschaft ist vernetzt. Der Absatz von Konsumgütern, ob amerikanischen oder schweizerischen, leidet ganz schnell. Wir kennen es: Geht es der Börse gut, fühlen wir uns reich und sind spendabel. Konsumverhalten richtet sich nach der momentanen Befindlichkeit, der subjektiven Einschätzung seines Wohlstandes.


    Eben in einem Google-Forum dies aus der Feder eines Amerikaners gelesen, das die Sache anschaulich macht:


    Home equity has fallen a great deal in the last year. The family that owns a house that was bought in 2000 for $135,000, was believing that this house was worth $295,000 in 2006, making them feel rich for the six years the value climbed like crazy.


    Millions refinanced their homes, withdrawing equity. Millions spent beyond their means, bought SUVs, Big TVs, bipods, Xboxes, and then bailed out the credit card debt with home equity loans.


    The point is this: For six years, Americans were lead to believe that their incomes were far greater than they actually were. People who made $40,000 per year and then saw their home value increase by another $25,000 per year felt as though their income was $65,000 per year.


    This psychology created a false sense of well being. "Go ahead, buy it, our house just went up another $5000." I have many friends who were caught-up in the same mentality.


    One friend bought a $450,000 house in California about 7 years ago, he now owes $810,000 on the house because of refinancing, and the house won't sell at $775,000. They now have 2 huge TVs, a big-assed Ford "dulie" diesel pick-up ($55,000) a fifth wheel travel trailer, 2 horses, 2 new PCs, etc. More than I want to list. All of this spending drove the American economy to new heights. Two years ago our friends would have bought iPhones and leather cases, video bipods and ipod minis. Today they call the realtor, gripe about their debt, and struggle. They won't buy an iPhone: they won't even call us, we call them to help with their phone bill.


    The world has changed. The housing market is in a slow crash. The home equity loan market has nearly shut down. People are feeling less rich every day.


    In diesem Zusammenhang kann ich mir nicht erklären, wie gestern eine Syngenta-Aktie, die nichts mit Privatkonsum zu tun hat, aufgrund guter Zahlen abstürzen konnte. Anders als mit einer Lawine von Stop-Losses kann ich mir das nicht erklären. Der kräftige Rebound heute unterstützt die Annahme.


    Ich für mich schaue jetzt, möglichst auf Aktien zu setzen, die unter der oben genannten Problematik nicht leiden, und die nun auch nicht schwindelerregende Höhen erklommen haben. Die Relative Stärke der Sektoren hat es in den vergangenen Monaten schon gezeigt, worauf gesetzt werden kann: Energie und Rohstoffe; Technologie; Luxusgüter, die einem kleinen Kreis vorbehalten sind und sich wenig an die "Masse" richten.


    Die Bewertungen verschiedener solcher Aktien sind nun auch wieder so, dass man sich umsehen darf.


    Eben gekauft: synn; uhr; abbn

    Am Halten: rig (US)

    Verkaufsabsicht für: aapl (US)

    Am Prüfen: Weitere US-Aktien, die nicht unter die oben genannte Problematik fallen.

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • SMI im Juli

    danke für den interessanten artikel.


    Doch deine Schlussfolgerung daraus aapl zu kaufen kann ich in keiner weise nachvollziehen.


    1. Sind manche der absatzgüter von aapl überhaupt keine "luxusgüter" die nur einer bestimmten schicht vorbehalten sind.

    2. hat aapl zwar gute wachstumsaussichten, doch ist der titel momentan grauenhaft überbewertet mit einem kgv von 40 und kcv von 55.


    sorry....falsch gelesen.


    VERKAUFSABSICHT


    mea culpa maxima

    I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

  • SMI im Juli

    selekta wrote:


    Der oben zitierte Blog-Ausschnitt stammt tatsächllch aus dem Apple-Forum. Ich habe aapl nach der unklaren Chart-Formation vor den Gewinnzahlen reduziert (Rails bei heissen Volumen), gab dann aber bei 136 wieder einen Kaufauftrag, den das UBS-Handelsystem, über das die Migros-Bank läuft, nicht schluckte, weswegen ich den Sprung nach den Gewinnzahlen nicht mitmachen konnte. Damn! Nun aber sehe ich wieder eine äusserst unklare Chartformation, und vermute, dass der Sprung gestern nur von kurzlebiger Natur ist, weswegen ich heute Abend auch den Rest noch abstossen will, um die Knete wieder frei zu haben, wenn die Dinge trüb aussehen.


    Nach allem habe ich mir was Neues vorgenommen, das ich noch in keinem Börsenhandbuch gelesen habe: Für Ferien a) entweder alles verkaufen, um wirklich (!) Ferien zu haben; oder b) falls man keine wirklichen Ferien haben will, nur an Orte gehen, in denen man schnelles Internet jederzeit hat. Mein Allgäu-Trip hat mich an Börsenverlusten eine Menge gekostet, die ich nicht eingefahren hätte, wenn ich a) alles verkauft hätte; oder b) Internet zur Verfügung gehabt hätte. Werde dem Hotel einen Brief schreiben mit der Bitte, mindestens einen bis drei Sterne von ihrer Frontseite abzumontieren. Suckers!

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • SMI im Juli

    komisch, die us-futures kommen mir irgendwie bekannt vor... war da nicht schon was ähnliches gestern... :roll:

    "Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

  • SMI im Juli

    learner wrote:

    Quote
    ... oder b) falls man keine wirklichen Ferien haben will, nur an Orte gehen, in denen man schnelles Internet jederzeit hat. ...


    oder c) man kauft sich ein iPhone *wink*

    law of gravitation: what goes up must come down.

  • SMI im Juli

    Die Wirtschaft läuft wie geschmiert (Europa,Asien), und nur wegen

    ein paar Holzhäuschen über dem Teich,spinnt die gesammte Finanzwelt.

    Der Erfolg kommt zu dem, der warten kann

  • SMI im Juli

    shareholder, ja, iPhone wird die Erlösung bringen von dieser Isoliertheit die man bo ten Boan (dt.: bei den Bayern) sonst gewärtigen muss. Endlich kann man dann auch mit einer Blondine verreisen und hat dann wenigstens immer etwas Interessantes (mmh: das Netz, nicht ihre Netzstrümpfe!) zum Spielen.

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • SMI im Juli

    jetzt haben die Amis wieder etwas zum sich freuen:


    Economy Springs Out of Rut and Grows at 3.4 Percent Pace, Best Showing in More Than a Year


    WASHINGTON (AP) -- The economy snapped out of a lethargic spell and grew at a 3.4 percent pace in the second quarter, the strongest showing in more than a year.

  • USA BIP

    Endlich der BIP in den USA ist über den Erwartungen gestiegen....


    Von der fairen Seite gesehen, sollte der SMI jetzt auf dies genau gleich reagieren wie auf diese f* Häusliverkäufe... Nämlich mit einem schönen Plus