• ISOTIS

    phlipp wrote:

    Quote

    Consultant wrote:


    und aus welchen gründen?


    Ich möchte nicht die Rechenkünste unseres Kapitalisten wiederholen - es ist jedoch eine Milchbüchlein-Rechnung, es sei denn die führen was ganz Anderes im Schild...

  • ISOTIS

    Die andere Variante wäre in dem Fall noch, man hat das absichtlich so gemacht um ein billiges Übernahmeopfer zu werden. Wobei das Management in dem Fall Zusagen haben müsste, dass sie für ihr Vorgehen entschädigt werden, das wäre dann allerdings kriminell, andererseits weiss man aus dem Swissairprozess dass Dummheit rsp. Unvermögen offenbar nicht strafbar ist. *wink*

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • ISOTIS

    Heute hätten bereits einige tausend $ gereicht um den Kurs anzuheben, es wurden nur 1'200 Titel an der Nasdaq gehandelt.

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • ISOTIS

    Kapitalist wrote:

    Quote
    Irgendwie ist es doch nur logisch, dass wenn man nicht mehr Aktionär der Isotis SA ist, dann ist man an der GV auch nicht mehr stimmberechtigt. Also werden die restlichen Besitzer von ISON mit ihren knapp 10% dieser Firma 100% der Stimmen stellen. Würde mich interessieren wie man die überstimmen kann. *wink*

    Wenn dem nicht so wäre, dann könnte man die Aktien (ISOT) ja wieder in (ISON) zurückwandeln und angesichts der massiven Kursdifferenz würde das ja wohl jeder tun, oder? :roll: *wink*


    Sorry, aber diese Aussage ist falsch. Die neue Firma ISOT besitzt 90% der ISON Aktien und hat damit auch 90% der Stimmrechte. Dass die verbleibenden 10% der Aktionäre damit auch 100% der Stimmrechte haben ist Blödsinn. :roll:

    law of gravitation: what goes up must come down.

  • ISOTIS

    Okay, hab mich in diesem Punkt wohl etwas getäuscht. :oops:


    Ändert aber nichts daran dass es für einen Squeeze-out Merger 98% aller Stimmen braucht und die haben sie mit Sicherheit nicht.

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • ISOTIS

    speedskater wrote:


    Du bisch scho än geile Siech. :lol: Blättere mal ächli zrugg. Was han ich diär diä ganz ziit welle bibringe :?:

    Und was im letschte Post gschribe häsch stimmt immer nonig. 2 Levels für 2 verschiedeni Sache.

    Squeeze-Out Merge ab 90%

    Kraftloserklärung ab 98%

  • ISOTIS

    Ja und welchen Sinn soll ein Squeeze-out Merger haben wenn die Aktien nachher nicht für kraftlos erklärt werden? Da sind wir doch wieder bei den nötigen 98%. *wink*


    Wobei das ja nicht das eigentliche Problem ist, diese Aktie müssen gekauft werden, wobei der Richter im Endeffekt den Preis festlegt und das verursacht eben Kosten von gegen 15 Millionen. *wink*

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • ISOTIS

    Es sind noch rund 7 Millionen ISON ausstehend, wenn ein Preis von geschätzten Fr. 2.- (es könnten auch mehr sein) pro Aktie bezahlt werden muss, dann macht das 14 Millionen. Dazu kommen noch Anwalts- und Gerichtskosten. Anwalts- und Gerichtskosten sind in der Höhe abhängig von der Streitsumme, je höher je teurer.

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • ISOTIS

    Von den 7 Millionen ISON-Besitzern wird wohl kaum einer seine Aktien freiwillig in ISOT tauschen wenn dafür 10 ISON (aktueller Börsenkurs Fr. 19.30) gegeben werden müssen und man dafür nur eine ISOT erhält mit einem aktuellen Börsenkurs von 7.55 $, oder?


    Davon schreibe ich doch die ganze Zeit, dass das Management von Isotis besser einige Millionen dafür aufwenden würde damit der Kurs von ISOT auf über 20 $ angehoben wird, damit die restlichen Besitzer von ISON freiwillig ihre Aktien wandeln.


    Kosten in Millionenhöhe fallen auf alle Fälle an, die Frage ist nur was sinnvoller und allenfalls noch billiger ist.

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • ISOTIS

    aha?


    vielleicht sind ja gar nicht mehr 10% der Aktien ausstehend.


    vielleicht hat kauft Isotis die in den letzten Wochen gehandelten ISON gekauft.


    vielleicht bekommt Isotis vor Gericht recht.


    viel Spass mit Isotis.


    meld mi ab.

    law of gravitation: what goes up must come down.

  • ISOTIS

    shareholder wrote:


    Wenn dem so wäre, dann hätten sie ihre Aktionäre ungleich behandelt. Wenn so etwas publik würde, dann wären die wirtschaftlichen Folgen vermutlich so gross, dass es der Firma das Genick brechen würde. Und billiger wäre es nämlich auch nicht, der Kurs schwankte zwischen Fr. 1.50 und 3.33, wobei der grösste Teil zu Kursen um 3.- umgestzt wurde.


    Wie soll Isotis da vor Gericht recht bekommen? Es geht darum dass Isotis einen Teil ihrer Aktionäre enteignen will, das kann sie in so einem Verfahren sicher, aber einen Preis pro enteignete Aktie werden sie auf jeden Fall zahlen müssen. Selbst wenn es nur die seinerzeit offerierten Fr. 1.56 wären, dann würde das immer noch über 11 Millionen ausmachen. :oops:

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • ISOTIS

    Kapitalist wrote:

    Quote


    Wenn dem so wäre, dann hätten sie ihre Aktionäre ungleich behandelt. Wenn so etwas publik würde, dann wären die wirtschaftlichen Folgen vermutlich so gross, dass es der Firma das Genick brechen würde. Und billiger wäre es nämlich auch nicht, der Kurs schwankte zwischen Fr. 1.50 und 3.33, wobei der grösste Teil zu Kursen um 3.- umgestzt wurde.


    falsch! das Vorgehen ist absolut zulässig:


    The Exchange Offer is being made for the shares of IsoTis SA, a Swiss company, that are listed on the SWX Swiss Exchange, on Euronext Amsterdam N.V. and the Toronto Stock Exchange. The Exchange Offer is subject to disclosure requirements of Switzerland, the Netherlands and Canada, which requirements may be different from those of the United States. U.S. shareholders should be aware that, to the extent permissible, IsoTis, Inc. may purchase IsoTis Swiss Shares otherwise than under the Exchange Offer, such as in open market or privately negotiated purchases.

    law of gravitation: what goes up must come down.

  • ISOTIS

    Da ist ja Schweizer Recht massgebend, die Isotis SA ist eine Schweizerfirma. Die Auszüge zur Rechtssprechung stammen von 2004 und wurden im wesentlich von mir hier hineingestellt. Nach meinem Wissen wurden sie noch nie von einer börsenkotierten Gesellschaft angewendet.


    Und woher hätten sie wohl das Geld gehabt? Inkl. dem kürzlich gesprochenen Kredit über 20 Millionen $ verfügen sie über max. 30 Millionen $ an Barmitteln (1. Quartalsbericht 2007, damals hatten sie noch gut 10 Millionen), deshalb wollten sie ja die Finanzierungsrunde welche nochmals 30 bis 40 Millionen gebracht hätte, welche aber ausgesetzt wurde weil die FDA-Bewilligung für die Accellprodukte noch nicht erteilt worden ist.

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • ISOTIS

    Wie schon mehrmals erklärt, das einfachste wäre einige Millionen für Aktienaufkäufe an der Nasdaq aufzuwenden damit die restlichen Aktien freiwillig gewandelt werden, dieses Geld wäre vermutlich noch vorhanden.


    Vermutlich würde auch noch die Möglichkeit bestehen die ganze Aktion abzublasen, ob man da einfach die noch ausstehenden ISON dekotieren lassen könnte, weiss ich nicht, eine Dekotierung wäre ja noch keine Enteignung.


    Sonst werden sie mit grösster Wahrscheinlichkeit ein Übernahmeopfer, das würde den Kurs natürlich auch anheben. Möglich ist auch, dass sich das Management dafür einen "weissen Ritter" sucht.


    Übrigens gegenüber der Finanz- und Wirtschaft hat das Management erklärt sie hätten nichts mit den Kurssteigerungen von ISON zu tun, resp. sie wären nicht an Aufkäufen beteiligt.

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • optimalstes Szenarium

    Das optimalste Szenarium habe ich natürlich vergessen zu erwähnen:


    1. Die FDA erteilt den Accellprodukten in den nächsten Tagen die Zulassung.


    2. Das hebt den Aktienkurs deutlich an, ev. muss man noch mit wenig Geld Zukäufe von ISOT an der Nasdaq tätigen.


    3. Die restlichen Eigner von ISON tauschen ihre Aktien freiwillig in ISOT um, da der Kurs von ISOT so hoch ist, dass sich ein Umtausch lohnt.




    4. Die Finanzierungsrunde kann erfolgreich abgeschlossen werden, alles löst sich in Minne auf. Für die Isotis Inc. beginnt eine erfolgreiche, gewinnträchtige Zukunft. *wink*

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • ISOTIS

    Mit Verlust sollte man sie auf alle Fälle nicht verkaufen, irgend ein Weg wird sich hoffentlich schon positiv entwickeln.

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • ISOTIS

    Hallo zusammen, hab auch noch wenige ISOTIS aktien, was würdet ihr mir raten??

    Komme nicht mehr ganz draus, was da abgeht!!

    Besten dank für eure meinung


    stev2000

    Absolutern neuling in der Börsenwelt!