• Vögele

    Morgen die Zahlen zum ersten Halbjahr.

    Der Markt rechnet - wie ich auch - mit guten Resultaten - die Gewinne liegen klar über dem Vorjahreszeitraum. Zumindest das Wetter hat ja mitgespielt, die Restrukturierung in Deutschland und Benelux kommt auch gut voran. Die Ostexpansion verleiht Kursphantasie.


    CHARLES VOEGELE HLD 119.10 +4.00 +3.48% 17:31:46

  • Vögele

    Heftig heute, da wurden die auf Gewinnebene enttäuschenden Zahlen zu Gewinnmitnahmen genutzt:


    CHARLES VOEGELE HLD 109.00 -10.10 -8.48% 17:31:30


    Outlook unverändert, die Margen dürften im 2. Halbjahr deutlich höher liegen, so dass das Zielband von 11-13% Ebitda-Marge noch erreicht wird. Ungeduldige sind jetzt halt ausgestiegen, obwohl langfristig einiges gehen wird.

  • Vögele

    Ja, ich denke das Umfeld für Vögele wird auch immer wie schwieriger und nicht einfacher in der Zukunft. Neben dem Detailgeschäft werden nun auch deutsche Discounter in diesen Bereich vordringen.. Wenn Vögele nicht richtig reagieren kann, wird die Situation eng...

  • Vögele

    Und wieder ist ein Päckchen in Händen eines Grossinvestor.

    Damit halten jetzt Sterling, Cheyne, BWM, Laxey sowie neu JP Morgan grössere Positionen. Nicht uninteressant!




    Offenlegung von Beteiligungen gemäss § 9 und 17 der Börsenverordnung-EBK

    Gemäss Mitteilung vom 24. August 2007 hält die JP Morgan Chase & Co., 270 Park Avenue, New York, NY 10017, USA, seit dem 21. August 2007 eine Beteiligung von insgesamt 5.10% an der Charles Vögele Holding AG (Valor 693777 / ISIN CODE CH000693777). Dies entspricht 448’725 Inhaberaktien der Charles Vögele Holding AG und einem Stimmrechtsanteil von 5.10%. Eine detaillierte Aufstellung der JPMorgan-Fonds, in welchen die Aktien gehalten werden, liegt

  • Vögele

    CHARLES VOEGELE HLD 97.00 -4.50 -4.43% 17:31:54


    Schon siet Tagen massiver Druck auf dem Titel bei stark erhöhten Volumen.

    Da kriegen die Hedge-funds (Laxey, respektive Cheyne) wohl kalte Füsse und gehen erst mal in Bares.

    Die Bewertung ist jetzt sehr günstig.

  • Vögele

    Neues gestern von H&M. Beachtliches Umsatzplus im September. Nach dem eher verhaltenen August ein wahrer Wonnemonat.

    Der hochmargige September ist besonders wichtig bei den Verkäufen; das könnte auch ein Indiz sein, dass es bei VCH auch nicht schlecht aussieht.

  • Habe mir Optionen zugelegt

    Dieser Titel ist sowohl deutlich unter dem langfristigen wie dem kurzfristigen MOVING AVERAGE - sobald auch nur eine positive Meldung kommt, wird es 10 Prozent steigen!


    Gibt es ein Risiko auf höhere Verluste oder Konkurs? Wahrscheinlich ja nicht, also klar unterbewertet (vgl. die jetzt immer mehr anziehenden Valora)

  • Vögele

    Quote:

    Quote
    Gibt es ein Risiko auf höhere Verluste oder Konkurs? Wahrscheinlich ja nicht, also klar unterbewertet (vgl. die jetzt immer mehr anziehenden Valora)


    VCH hat immer sehr strake CF erwirtschaftet. Diese Entwicklung ist in der momentanen Phase des starken Aufbaus neuer Märkte (Slowenien, Ungarn) sowie den Testmärkten (z.B. Polen) zum Stillstand gekommen.

    - das Warenlager muss wieder erhöht werden

    - die Investitionen sind massiv angestiegen.

    Aus diesem Grund ist auch die Nettoverschuldung leicht angestiegen. Vögele bleibt aber aus finanzieller Sicht grundsolide.


    Rechne auch damit, dass der Titel bis Ende Jahr in Richtung 115 gehen kann, also rund 10% höher als das jetzige Niveau.

    In meinen Augen unterschätzt der Markt das Potential der neuen Länder und die Restrukturierungsfortschritte in Deutschland und Benelux.

  • Vögele

    Laxey gehört also nicht zu den Verkäufern, die die Aktie in der letzten Zeit gedrückt haben. Sie haben ihre Position sogar noch ganz leicht ausgebaut.




    Offenlegung von Beteiligungen gemäss § 9 und 17 der Börsenverordnung-EBK

    Gemäss Mitteilung vom 18. Oktober 2007 hält die Laxey Partners Ltd, The Old Chapel, Summerhill Road, Onchan, Isle of Man, IM3 1NA, seit dem 14. September 2007 eine Beteiligung von 5.23% an der Charles Vögele Holding AG (Valor 693777 / ISIN CODE CH000693777). Dies entspricht 460’449 Inhaberaktien der Charles Vögele Holding AG und einem Stimmrechtsanteil von 5.23%.


    Laxey hatte bereits per 12. März 2007 eine Beteiligung an der Charles Vögele Holding AG in der Höhe von 5.08% gemeldet. Die vorliegende neue Meldung ist notwendig, weil das Fondsportfolio, in welchem Laxey die Aktien hält, um einen neuen Fond (Leaf LP) ergänzt wurde. Eine detaillierte Aufstellung der Fonds, in welchen die Aktien gehalten werden, liegt bei.

  • Vögele

    Quote:

    Quote
    Wird die Aktie bald aus dem Dornröschenschlaf erwachen ?

    _________________


    Das würde mich auch mal interessieren...

    Geschäft sollte nach allen Daten zum 2.Halbjahr eigentlich ausgezeichnet gelaufen sein und in einem Interview mit der FUW wurde kürzlich betont, die Ostexpansion seie auf Kurs.

    Verstehe nicht, dass der Kurs nicht mindestens dreistellig ist.

    Aber viele Nebenwerte haben 2007 enttäuscht - VCH gehörtleider dazu.

  • Vögele

    Bestinver hat die günstigen Kurse genutzt und die Beteiligung an VCH auf jetzt über 10% aufgestockt:


    Gemäss Mitteilung vom 21. Dezember 2007 hält die Bestinver Gestion S.G.I.I.C., S.A. Calle Juan de Mena 8, 28014 Madrid, seit dem 14. Dezember 2007 aufgrund des Zukaufs von 36'854 Aktien eine Beteiligung von 10.30% an der Charles Vögele Holding AG (Valor 693777 / ISIN CODE CH000693777). Dies entspricht insgesamt einemTotal von 906’680 Inhaberaktien der Charles Vögele Holding AG und einem Stimmrechtsanteil von 10.30%. Eine detaillierte Liste der Fonds, in welchen die Aktien gehalten werden, liegt bei. Für Fragen steht Ihnen bei Bestinver Elena Morris zur Verfügung.

    Bestinver Gestion S.G.I.I.C., S.A. Madrid, hatte bereits mit Meldung vom 15. Juni 2006 eine Beteiligung von 5.03% am Kapital der Gesellschaft gemeldet.

  • Vögele

    Kann mir mal einer erklären, warum die Vögele-Aktie in den letzten Wochen um sagenhafte 55% eingebrochen ist? Nicht einmal die Bankaktien mit ihren Milliardenabschreibern haben so gelitten. Bei Vögele sehe ich auch keinerlei negative Meldungen, die eine Erklärung für diese überdurchschnittlichen Verluste zuliessen. Selbst die Bewertung könnte billiger kaum sein. Und auch zahlreiche Grossinvestroren sind bei Vögele eingestiegen, die haben doch die Aktie auch auf Herz und Niere geprüft?

  • Vögele

    Hallo Embe


    ja Vögele ist wirklich interessant, hatten in den vergangen Jahre grosse Probleme: Profitabilität, Cash-Flow und Wachstum enttäuschten, dann Strategiewechsel, Aufbau des Osteuropageschäftes, wurde mit einer schönen Kurserholung belohnt, aber jetzt wo alles unsicher ist, wird Vögele massiv heruntergestuft. Ist meiner Meinung sehr heikel, die Zahlen könnten positiv überraschen oder genau das Gegenteil. Verfolge den Titel weiter, vielleicht kaufe ich, gibt aber auch andere weniger risikant Titel, die sich bei einer Erholung gut machen werden. Bei 65 kaufe ich definitiv.


    Viel Glück!!!!

  • Vögele

    Also die Probleme hatte Vögele doch vor ca. 4 Jahren. Seit damals haben die doch tolle Fortschritte gemach und jeweils einen Gewinn um die 50Millionen gemacht. Die Lagerbestände wurden massiv abgebaut und das Osteuropageschäft scheint nun auch auf Kurs zu sein. Wenn all Deine Einwände stimmen, hätte die Aktie doch schon vorher sinken müssen respektive gar nicht so hoch klettern sollen. Das Kursmassaker aber trat erst in den letzten 3 Monaten auf - ohne Veränderungen in den von Dir genannten Punkten. Für mich ist Vögele sogar eher ein defensiver Wert - ganz anders als z.B. eine von Roll oder jetzt sogar eine UBS. Welche risikoärmeren Aktien meinen Sie denn? Würde mich interessieren. Momentan scheint mir alles risikobehaftet oder dann sehe ich kaum Kurspotential (z.B. bei Kantonalbanken, Nestlé etc. )

  • Vögele

    ja stimmt schon, dass Vögele gute Vorschritte gemacht hat. Aber die waren ja mal bei etwa 15 Franken unten. Vergiss nicht, so ein Expansionsstrategie kostet Geld. Trifft Vögele den Geschmack von den Kunden in diesen Ländern, ich persönlich bin ja kein Fan von Vögele Mode, wie viele andere auch.


    Ich weiss es nicht, ist einfach so, wenn die Zahlen schlecht sind, geht es weiter runter!!! Schwierig, deshalb je tiefer sie ist, umso besser und sonst kauf ich sie halt nicht. Aber der Kurs ist schon attraktiv.

    Mein Favorit ist Geberit, super Unternehmung hält sich wacker über 130, würde auch dort gerne kaufen, aber im Moment zu heiss. Oder Hügli, Nahrungsmittel, warte auf die Zahlen am 25.1. Verfolge auch Zübli, Immobilien, ca. 5% Rendite, unter Buchwert. Aber eben Immobilien!!! Bossard, Schraubenhersteller massiv heruntergeprügelt, aber eben scheinen auch Probleme zu haben (USA + Asien), sehr sehr schwer im Moment. Kommt Zeit, kommt Rat...

    Ganz defensiv wäre noch Mobimo.


    Einstieg in Vögele könnte sich durchaus lohnen! Viel Glück!