• Re: dcb

    waspch wrote:


    Die Frage die sich mir stellt ist vielmehr, ob Xstrata "eine tote Katze" ist und welche konkreten Parameter diesen Schluss zulassen. Die Rohstoffpreise sind stark gesunken, die Aktie noch stärker - zu recht? Wird Xstrata keine Gewinne mehr erzielen? Hat sie genügend Kapital?

  • Xstrata

    bengoesgreen wrote:


    Bringe das nur wieder hervor um das Ganze von einer anderen Seite zu betrachten.

    Nicht alle sehen es gleich rosig wie RPH. Technisch sieht es auch sehr schlecht aus.[/list]

  • Xstrata

    Da muss ich Ramschi mal recht geben, solche Downer werden meistens von den "Zittrigen" lanciert und das Smart Money sammelt ein. Aber natürlich nur Kurzfrisitg...beim nächsten Up wenn alles drauf los sprintet laden die wieder ab *wink*

    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“


    Konrad Adenauer

  • bottom fishing?

    in meiner zugegeben noch relativ kurzen 22 jaehrigen Boersenerfahrung als Trader/Investor/Asset Manager musste ich leider immer wieder mit Schmerzen feststellen, dass es fast immer besser war bei neuen Tiefstkursen zu VERKAUFEN und bei Hoechstkursen zu KAUFEN. Auch wenn dies immer schwierig war und ist. Wir kennen alle die Sprueche wie, the trend is your friend, never try to catch a falling knife und viele mehr. Wir wissen NIE mehr als der Markt, sonst duerften wir nicht handeln, deshalb versuche nie den Markt zu schlagen oder etwas zurueckzugewinnen. Der Markt, wie der Roulette Tisch, kuemmert sich nicht darum, ob Dein letzter Trade gut oder schlecht war, oder ob wir bereits 7 mal die rote Kugel hatten. Ich habe auch immer jedem dazu geraten oder manchmal sogar dazu verpflichtet, Verluste zu realisieren und mit stop loss zu arbeiten. Eine Aktie ist Dir auch nie boese, wenn Du sie mal verkaufst oder short bist. Geh auch nie bis an Dein Limit, denn dann hast Du keine Wahl mehr, denn dies heisst, dass Du etwas machen musst, und der Markt wird dies immer ausnuetzen. Also, verhalte Dich immer so, dass Du, was auch immer passiert, am naechsten Tag kaufen ODER verkaufen kannst. Und fast haette ich es vergessen, die Kolonne EINSTANDSPREIS ist vollkommen unwichtig und kann ruhig ausgeblendet werden.

    Welche Manager haben Angst vor Hedge Funds?

    Schlechtes Management+falsche Strategie = fallende Kurse

  • an Ramschhaendler

    mir gefallen Deine Beitraege ebenfalls und ich widerspreche Dir auch nicht. Das mit dem Maximalverlust ist genau richtig. Und mit zu neuen Tiefstkursen verkaufen, Hoechstkursen kaufen, gilt natuerlich fuer NEUE Auftraege. Wenn also ein Titel Neuland betritt, hat dies fuer mich halt immer einen Grund. Klar, fuer stop loss braucht man den Einstandsprsie. Was ich sagen will, ist, dass dieser Preis fuer den Kurserlauf einer Aktie unwichtig ist.

    Die Frage die ich mir immer stelle ist: wuerde ich diesen Titel heute mit allem was ich nun weiss immer noch kaufen/verkaufen? wenn ich nicht sicher bin mache ich cash, egal ob + oder - Und wenn sich die Fakten aendern, bin ich gerne bereit, meine Meinung ebenfalls zu aendern, auch hier, unabhaengig vom bisherigen Kursverlauf oder meines Einstandspreises. Fuer mich hat eine Aktie eines immer gemeinsam, ob es sich um Xstrata, Fortis, GM oder Roche Inhaber handelt, und egal ob man zum low oder high kauft: das downside ist immer 100%

    Welche Manager haben Angst vor Hedge Funds?

    Schlechtes Management+falsche Strategie = fallende Kurse

  • vgl früher "tote Katze"

    = KOnkurs , langfristig auf NULL wie UBS und der DOLLAR nach MARC FABER


    der hat den TENNISBALL gemeint


    Wenn bei XSTRATA kein KONKURS, dann wird es wegen der Verknappung an Rohstoffen (durch REzession, Schliessungen und Einstellung teurer Förderung etc.) in ca. 1 Jahr und weiter wieder stark ansteigen...




    Als ist das langfristig ein interessanter Titel mit Potential wieder gegen 50-100 : wenn vorher keine zu grosse VErwässerung stattfindet oder die Firma sich anderweitig ruiniert ...

  • Xstrata

    Ich habe heute den ganzen Thread durchgelesen und auch andere Informationen zu Xstrata studiert. Hier wird recht sachlich und interessant diskutiert.


    Ich finde abschliessend, dass der Kurs überproportional nach unten eingebrochen ist und die Depotbereinigungen der Fonds viel zum Kursverlauf dazu beigetragen haben (Windowsdressing)!


    Nun habe ich die Absicht, meine Petroplus-Position ganz oder teilweise in Xstrata umzutauschen, obwohl ich mit Petroplus 35% ins Minus gefallen bin.


    Ich denke, dass beide Titel bei einem allfälligen Konjukturaufschwung überproportional profitieren werden, bin aber bei Xstrata noch einen "Tick" positiver eingestellt!


    Was haltet Ihr von dieser Idee?

  • Xstrata

    Ich habe genau die gleiche Ausgangslage, habe PPHN zu 30 gekauft und bin nun am überlegen, ob ich nicht doch in Xstrata switchen soll...


    Aber bin mir echt nicht sicher ob das eine gute Entscheidung ist..

    mhmm..

  • @ramschpapierhändler

    "Im Moment habe ich x mit einem Durchschnittspreis von 12.98."


    Frage:

    - falls Kurs in einem Monat bei 13.30 landen würde,

    würden Sie verkaufen?

    - meine Menge ist 9 x kleiner jedoch bei 9.82,

    so der Profit wäre in etwa der Gleiche


    Danke

    Gruss

    franca

  • Re: @ramschpapierhändler

    Ramschpapierhaendler wrote:




    Danke für Deine Infos, bin gespannt was die "Insider"

    zur Xtan-Situation meinen.


    Gruss

    franca

  • XTAN vs. PPHN

    Ich habe mir heute eine schöne Position Xstrata zum Kurs von sFr. 9.70 zugelegt.


    Ich habe darauf verzichtet, wie vorher angetönt, im Gegenzug die wertmässig zirka gleich grosse Postition Petroplus zu verkaufen!


    Ich glaube, der Kursverlauf wird in den nächsten Monaten trotz unterschiedlichem Tätigkeitsgebiet ziemlich gleich verlaufen!


    Allerdings befürchte ich, dass man 2009 noch tiefere Kurse sehen wird, ich wollte oder besser musste diesen Last-Minute-Kauf aus finanziellen Gründen noch 2008 abwickeln.


    Allen bereits investierten Cash-Usern wünsche ich gutes Gelingen mit Xstrata und bedanke mich für Eure Informationen und Ratschläge.

  • XTAN

    Entschuldige, aber es hat noch einige andere Kursdrücker am Werk... etwa Du RPH?!?


    Erstaundlich ist für mich das recht grosse Volumen mit bereits über 310'000 gehandelten Titeln, auch wenn das in sFr. nur etwa 3 Mio. sind!


    RPH, Oma hatte doch gesagt, "verprasse nicht alles Weihnachtsgeld schon vor dem Jahresende..."

  • Xstrata

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote

    2. Die XTAN hängt stark vom Pfund ab, da sie auch (vor allem) in London gehandelt wird.


    Dies ist seit bald 2 Monaten zu beobachten.


    LG RPH


    Warum erst seit 2 Monaten und nicht schon seit der Kotierung an der Schweizer Börse?

  • Xstrata

    Meine UBS möchte ich nicht verkaufen (EP CHF 10.20), da ich an an einem Rebound fest glaube. Was meint ihr?


    Sorry, aber ich meine, der tiefste UBS-Kurs aller Zeiten war sFr. 10.67...

  • Xstrata

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote

    Cambodia wrote:


    Muss Cambodia recht geben. Aber eigentlich ist der EP für die anstehende Entscheidung egal. Das Zukunftspotential ist relevant.


    LG RPH


    An Weihnachten hat auch ein "Kollege" behauptet, er hätte Aktien bei 10.10 gekauft!

    *obichhättedaraufbeharrensollendassichdieAbrechnungsehendarf* :lol: